Beerdigungsinstitut F.J. Gorges OHG

Trauerfall - Was tun?


ServiceKein Mensch denkt gern über den eigenen Tod noch an den eines Angehörigen nach. Meist bringt ein plötzlicher Todesfall das nahe Umfeld in eine schwierige Situation, da dieser Schmerz des Verlustes eines nahen Menschen bei vielen klares Denken und Überlegungen verhindert. Wie groß ist in einem solchen Fall die Verwirrung der Angehörigen und wie hilflos stehen diese dann den erforderlichen Angelegenheiten gegenüber.

Rufen sie uns an (wir sind rund um die Uhr auch an Sonn- und Feiertagen zu erreichen), denn bei einem Trauerfall ist es wichtig zu wissen, dass wir es uns als qualifiziertes Beerdigungsinstitut zur hauptsächlichen Aufgabe gemacht haben, den Angehörigen zu diesem Zeitpunkt hilfreich zur Seite zu stehen. Das betrifft lt. unserem beschriebenen Leistungsspektrum:

- der erste Kontakt und die erste Beratung

- die Organisation, die Ausrichtung, die Durchführung und Betreuung während der Bestattung

- die Erledigung sämtlicher Formalitäten bei Behörden, kirchlichen Stellen, der Friedhofs-verwaltung und anderen Dienststellen

- die Abwicklung finanzieller Ansprüche bei Rentenstellen, Versicherungen und Versorgungs-stellen.

Im Rahmen des Beratungsgesprächs bestimmen sie die Ausgestaltung und Durchführung der Bestattung nach ihren Wünschen und Vorstellungen. Wir als Fachunternehmen geben ihnen die Gewähr, Särge und Urnen in jeder Ausführung und Qualität sowie in jeder Preislage auswählen zu können, ebenso auch alle anderen Artikel für die Versorgung des Verstorbenen und die Ausgestaltung der Bestattung.

Zusammengefasst die notwendige Schritte die bei einem Trauerfall nötig sind:

  • Wenden Sie sich nach Eintritt eines Sterbefalles zuerst an uns 
  • Der Hausarzt oder der behandelnde Arzt sollte benachrichtigt werden. Er stellt einen Totenschein aus. Dieser bleibt beim Verstorbenen. Der Personalausweis des Verstorbenen ist dabei nötig.
  • Gegebenenfalls den Pfarrer der Ortsgemeinde benachrichtigen.
  • Schauen Sie nach, ob der Verstorbene eine Verfügung oder ein Testament bereitliegen hat, woraus Anweisungen für den Sterbefall hervorgehen.
  • Legen Sie Kleidung für den Verstorbenen bereit. Unsere Mitarbeiter kleiden den Verstorbenen an. Wenn Sie möchten, können Sie diesen Dienst aber auch selbst verrichten oder dabei helfen.

sowie erforderliche Dokumente und Papiere:

  • Familienstammbuch mit:

bei Verheirateten: Heiratsurkunde (Familienbuchauszug bei Heirat nach 1958)    
bei Ledigen: Geburtsurkunde
bei Geschiedenen: Heiratsurkunde & Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk
bei Verwitweten: Heiratsurkunde & Sterbeurkunde des Ehepartners

  • Personalausweis und/oder Reisepass des Verstorbenen 
  • Krankenkassenkarte
  • bei Rentnern: sämtliche Rentenbescheide der verschiedenen Rententräger 
  • Lebens- bzw. Sterbegeldversicherungspolicen
  • Mitgliedsunterlagen von Verbänden und Organisationen 
  • bei vorhandenem Wahlgrab: Graburkunde

Wir empfehlen, ihre Dokumente und Unterlagen an einem für die Angehörigen erreich-baren, aber sicheren Ort aufzubewahren.